Archiv: Siegelmarken


Update und Hintergrundinformationen

Am 28.10.2015 haben wir hier einen Beitrag zur Schnaps-Brennerei Theodor Müller veröffentlicht.

Der Ur-Ur-Ur-Enkel des damaligen Firmengründers hat sich daraufhin bei uns gemeldet und interessante Zusatzinformationen geliefert. (siehe Update)

Immer wieder kommt es vor, dass Nachfahren im Zuge der Aufarbeitung von Firmen-Archiven oder aus rein genealogischen Interessen, auf unsere Reklamemarken aufmerksam werden. Besonders dankbar sind wir immer für Informationen zu den Firmengeschichten der Kölner Unternehmen, um unseren Blog noch richtiger und besser gestalten zu können und Korrekturen vorzunehmen.

 


London Chatam & Dover Eisenbahn, GA Köln

Die London-Chatam-Dover Eisenbahn in Südostengland (1859-1921) unterhielt eine General-Agentur in Köln. Wo genau in Köln sich diese Niederlassung befand, ist schwierig zu ermitteln, da auf den Siegelmarken auf Grund ihrer Größe nur in seltenen Fällen Ortsangaben oder Adressen zu finden sind.


Stollwerck-Haus Köln

alte Siegelmarke wirbt für die Westdeutsche Wochenschrift, Untertitel: Politik und Kunst, erschienen von 1919-1923, Verlagsgesellschaft im Stollwerck-Haus in Köln.

 


Reichs-Süsswaren-Messe 1926 in Köln

alte Siegelmarke oder Briefverschlussmarke wirbt für die Süsswaren-Messe 1926 in Köln.


Zahnärzte in Köln

Diese Siegelmarke belegt, dass in der Woche vom 2. bis zum 8.September 1929 der 4.deutsche Zahnärztetag in Köln stattgefunden hat.

(Wem das letztendlich am meisten geholfen hat bleibt unklar.)


Schokoladen-Fabrik "Kwatta" Köln-Ehrenfeld

geprägte alte Siegelmarke (1920-1930) wirbt für Pralinen aus der Kakao- und Schokoladen-Fabrik 'Kwatta' in Köln-Ehrenfeld. Bis in die 60er Jahre wurde in der Roßstrasse 12-14 noch Schokolade hergestellt.


Lehr- und Arbeitsstätten für Taubstumme, Köln

alte Siegelmarke als Erinnerungsgabe der Lehr- und Arbeitsstätten für Taubstumme, Köln am Rhein, ca.1910-1930

Bereits im frühen 19.Jahrhundert nahm man sich in Köln der Taubstummen an, der 22. November 1831, gilt als Gründungstag der Kölner Taubstummenanstalt. Besonders hervorgetan hat sich seinerzeit Johann Joseph Gronewald, der nicht nur als deren Gründer gilt, sondern der sich auch Zeit seines Lebens mit der Ausbildung und Förderung von Gehörlosen und Taubstummen beschäftigt hat. Der damalige Stadtrat Heinrich von Wittgenstein sicherte durch Gründung eines Fördervereins den finanziellen Bedarf der Anstalt.

 


Königliche Eisenbahn Direktion, Köln

Drei alte Siegelmarken der Königlichen Eisenbahn-Direktion zu Köln, 1890-1910, auch eine Zeit des orthographischen Umbruchs. Köln schreibt man bereits mit 'K' und nicht mehr mit 'C', bei der Dire(C/K)tion gibt es aber noch einen Unterschied.

Das Nahrungsangebot ist anscheinend um die Jahrhundertwende linksrheinisch besser gewesen, eindeutig wirkt die Statur der Männer im Gegensatz zu den rechtsrheinischen Kollegen insgesamt etwas stabiler.

 



Zigarren-Versandhaus Friedrich Guntermann

alte Siegelmarke wirbt für das Zigarren-Versandhaus von Friedrich Guntermann in Köln am Rhein.

Spezialität: Nur Force-Marken.    

Auf Bildern des alten Kölns kann man das Havanna-Haus von F.Guntermann finden, wenn man den Barbarossaplatz sucht, zu Zeiten als diesen noch ein grosser Brunnen zierte. (um 1900)

Schaut man aus dem Kreisverkehr in Richtung Norden die Ringe hoch, sieht man auf der rechten Seite links neben der Ochsenmetzgerei von G.May, oben am Gebäude zwischen dem 2. und 3.Stockwerk den von weitem gut lesbaren Schriftzug 'CIGARREN', ebenerdig dort: das grosse Schaufenster des Tabakwarenladens. Eine einzige Trambahnlinie führt aus Richtung der Weyerstrasse kommend, in den Hohenstaufenring Richtung Zülpicher Platz. 1910 waren die auf dem Rondell gepflanzten Bäume bereits so hochgewachsen, dass man vom gleichen Standort aus schauend, das Ladenlokal des Cigarren-Importeurs nicht mehr sehen konnte, sehr wohl aber zwischen dem 1. und dem 2.Stock einen zweiten Werbeschriftzug an der Häuserfront sehr deutlich: 'FRIEDR.GUNTERMANN'.

Schon in den 30er Jahren des 20.Jahrhunderts ist der grosse Brunnen auf dem Barbarossaplatz verschwunden und Strassenbahnen fahren kreuz und quer. Die prominenten Werbeschriftzüge an der Fassade sind abmontiert und auf der Markise des Ladenlokals steht jetzt 'Grassmann'. Die benachbarte Metzgerei musste auch weichen, auf der Markise steht jetzt 'Muratti' zu lesen.


Frühjahrsmesse 1925 Köln, die UdSSR zu Gast

alte Siegelmarke Union der sozialistischen Sowjetrepubliken (1922-1991), der Einparteienstaat zu Gast in Köln, anlässlich der Frühjahrsmesse 1925.


Peter Raaymann, Thran- und Fettwaren Degras-Fabrik, Cöln

Sehr alte Siegelmarke (vor 1900) wirbt für die Thran- und Fettwaren-Handlung von Peter Raaymann in Cöln. (Köln) Degras-Fabrik, Spedition, Commission & Inkasso.

Verkauft wurden Fette, Öle, Tran, Schmalz und Speck. Walfisch- und Robbenspeck wurde in Tranbrennereien und Seifenkokturen verwendet. Walfischfett wurde damals zu flüssigem Bennstoff verarbeitet und dann als Lampenöl benutzt. Ende des 19.Jahrhunderts wurde mit dem Aufblühen der Erdölindustrie der Tran als Brennstoff ersetzt und durch Petroleum abgelöst. Auch in der Kerzen- und Seifenproduktion wurde Tran als Grundstoff benötigt, ebenso wie für die Produktion von Kosmetika und Pharmazeutika als Grundlage für z.Bsp. Salben.


Rheinische Portland-Zementwerke, Porz bei Cöln

alte Siegelmarke (1900-1920) wirbt für die Rheinischen Portland Cement Werke in Köln-Porz.


Internationale Gartenbau-Ausstellung 1875 in Cöln

sehr seltene, gut erhaltene Siegelmarke, die schon über 140Jahre alt ist:

Auszeichnung silberne Medaille, verliehen auf der internationalen Gartenbau-Ausstellung 1875 in Cöln (Köln)


Stollwerck Schokolade, Köln

alte geprägte Siegelmarke aus der Zeit, als Schokolade noch Chocolade geschrieben wurde, aber Stollwerck ohne C. ?? (ca. 1900)

Stollwerk in Köln.

siegelmarken köln
Stollwerck Siegelmarke

25Jahre Gebrüder Hintzen, Köln-Ehrenfeld

alte Siegelmarke (ca. 1910-1930) feiert das Jubiläum 25Jahre Essig-, Senf- und Konserven-Fabrik der Gebrüder Hintzen in Köln-Ehrenfeld.


Hewel & Veithen, Köln, Hoflieferanten

alte Siegelmarke 1900-1920 wirbt für Hewel & Veithen, Hoflieferanten in Köln und Wien, "Gesundheit ist Reichtum!", Vertrieb von Kakao und Schokolade sowie vegetabiler Milch von Dr.Lahmann.


Turn-Verein Köln-Ehrenfeld

alte Siegelmarke von 1929 feiert das 50jährige Bestehen des Turn-Vereins von 1879 e.V. in Köln-Ehrenfeld.


Holzschrauben-Fabrikanten, Köln

alte Siegelmarke (1900-1920) wirbt für die Verkaufsstelle deutscher Holzschrauben-Fabrikanten in Köln.


Rheinisch-Westfälische Sprengstoff AG Köln

Siegelmarke Rheinisch-Westfälische Sprengstoff AG Köln, Fabrik Troisdorf.
Alfred Nobel gründete 1865 in Hamburg die Firma Alfred Nobel und Co., zwei Jahre später erfand er Dynamit. 1874 übernahm Nobel das nach seinen Plänen errichtete Sprengstoffwerk Schlebusch bei Köln, das nitroglyzerinhaltigen Sprengstoff herstellte. 1886 entstand das Werk in Troisdorf. Aufgegangen ist die Rheinisch-Westfälische Sprengstoff AG in der heutigen Firma Orica, einem australischen Unternehmen mit Sitz in Melbourne. Das Unternehmen ist auch schon 130Jahre alt und heute weltweit der größte Sprengstoff-Lieferant.


Ölwerke Stern Sonneborn AG, Köln

Siegelmarke (ca.1900) wirbt für die Ölwerke Stern Sonneborn AG (OSSAG) in Köln.
Das Schmierölunternehmen wurde 1886 als die Rheinische Fett- und Vaselinefabrik in Köln-Sülz von den Brüdern Leo und Richard Stern gegründet und hiess ab 1903 nach Erweiterung und Fusion Ölwerke Stern-Sonneborn AG. Mitter der 20er Jahre wurde das Unternehmen von der Rhenania, einer Tochtergesellschaft der Royal Dutch Shell geschluckt. 1933 wurden die Firmengründer der Ossag Leo Stern und Jacques Sonneborn gezwungen ihre Aufsichtsratsmandate niederzulegen, Richard Stern musste das Unternehmen verlassen.
Die Rhenania-Ossag Mineralölwerke AG heisst heute: Shell Deutschland Oil GmbH


Verlag Gilsbach & Co. in Köln

alte Siegelmarke aus der Zeit um 1920 wirbt für die Rheinische Zeitung aus dem Verlag Gilsbach & Co. in Köln, Buchdruckerei. Veröffentlich wurden vorwiegend politische Schriften, so zum Beispiel ein Werk zur Geschichte des Kölner Arbeitervereines (1921), die Verhandlungen der Stadtverordneten-Versammlung zu Köln (1925) oder auch SPD Wahlplakate von 1919 zur Reichstagswahl im Sommer 1920


Georg Schlegel in Köln-Nippes

Reklamemarke wirbt für den Duplo-Stab, Aluminium Lot von Georg Schlegel in Köln-Nippes, Seit 1903 Produktion von patentierten Sparhartloten in Stab- und Bandform.
Die Firma Georg Schlegel Metallwaren-Manufaktur vertrieb in den 1930er Jahren einen "Kohlenspar-, Heiz- und Schnellkoch-Apparat" (neudeutsch: Ofen) namens "Frauenfreund vom Rhein"


Kölnische Maschinenbau AG, Köln-Bayenthal

Diese alten Siegelmarken aus der Zeit 1880-1900 werben für die Kölnische Maschinenbau Actien-Gesellschaft in Köln-Bayenthal. Gegründet wurde die Firma 1856 auf dem Gelände zwischen Bonner Strasse und Rhein. Heute kann man sich kaum noch vorstellen, dass zwischen Alteburgerstrasse, Tacitusstrasse und Goltsteinstrasse eine Rohrgiesserei, eine Gasbehälterfabrik, eine Eisengiesserei, eine Dampfkesselfabrik, ein Eisenkonstruktionswerk und eine Maschinenbauwerkstätte ansässig waren. Fast 1500 Menschen waren dort beschäftigt und beteiligt am Bau zum Beispiel des Dachstuhls des Kölner Doms, dem Wintergarten der Flora und der Bahnsteighallen des ersten Kölner Hauptbahnhofs.
1909 wurde die Kölnische Maschinenbau Actien-Gesellschaft von der Berlin-Anhaltischen Maschinenbau AG übernommen und 1970 liquidiert.


Kölnische Unfall-Versicherungs-AG zu Köln

alte Siegelmarke der Kölnischen Unfall-Versicherungs-Aktiengesellschaft zu Köln am Rhein.
Ein weiterer Ableger der Colonia, gegründet 1919, der offizielle Name passte wohl nicht ganz auf die kleine Siegelmarke, sonst stünde da "Colonia, Kölnische Feuer- und Kölnische Unfall-Versicherungs-Aktiengesellschaft zu Köln am Rhein“
Nach zahlreichen Übernahmen und Fusionen firmiert die ursprüngliche Colonia seit 2001 unter dem Dach der AXA.


Harff & Thomé, Köln

Siegelmarke wirbt 1900-1920 für das Bankgeschäft von Harff & Thomé, Gereonstr. 43 in Köln


Herrmann Gompertz, Zeichenpapier aus Köln

Siegelmarke 1900-1920 wirbt für Herrmann Gompertz, Fabrik und Grosshandlung in Zeichenpapieren in Köln am Rhein, Schildergasse 72


Reifenberg & Mastbaum, Köln

alte Siegelmarke Reifenberg & Mastbaum, Köln am Rhein, ca. 1900-1920.
Leider liegen (ausser der ungefähren Herkunftszeit und dem Ort) NULL Informationen über diese Firma vor.
Selbst in Zeiten des Internets stellt sich die Beschaffung von Informationen in diesem Fall als sehr schwierig heraus.
Für gewöhnlich findet man im Rahmen einer Recherche alte Belege, wie z.Bsp. Rechnungen, Aktien, Postkarten, Einträge in Firmenarchiven und alten Adressbüchern oder Informationen auf sorgsam zusammengestellten Genealogieseiten. 
In diesem Fall hier: NIX


Akkumulatorenwerk Gottfried Hagen, Köln

Reklamemarke ca.1925-1930 wirbt für das Akkumulatorenwerk Gottfried Hagen, Köln-Kalk und Humboldt-Gremberg, Rolshover Straße 95-101, "elektrisch fahren - Devisen sparen!"
Gegründet 1827 als Metallhandel, ab 1884 Produktion von Akkumulatoren, zusätzlich ab 1900 auch Gummi-Werk. 1983 geht die Firma Gottfried Hagen in Konkurs.


Ernst Heinrich Geist Elektrizitäts-AG, Köln-Zollstock

Der erste Bus in Köln wurde 1907 geliefert von der Ernst Heinrich Geist Elektrizitäts-AG in Köln-Zollstock, einem Unternehmen, das 1890 gegründet wurde und zunächst Dynamos produzierte. Ab 1900 stieg man dann in den Fahrzeugbau ein, 1906 wurden sogar Personenkraftwagen gebaut. (bis 1909) Da die Fahrzeuge Benzin-elektrisch angetrieben wurden, findet man die Kölner Firma heute auch in der Liste ehemaliger Hybridelektroautohersteller.


Gasmotoren-Fabrik in Köln-Deutz

alte Siegelmarke 1900-1920 wirbt für die Gasmotoren-Fabrik in Köln-Deutz, gegründet 1872.
1876 begann die Produktion von Viertakt-Motoren, von 1892 an baute man Lokomotiven, ab 1927 Dieselmotoren.
Auch heute noch befinden sich Produktionsstätten der Deutz AG in Köln-Mühlheim, Köln-Kalk und Köln-Porz.


Germania Versicherung, Köln

Siegelmarke Bureau der Germania Versicherung in Köln, Richmodstr.8
1838 wurde die Kölnische Feuer-Versicherungs-Gesellschaft Colonia in Köln gegründet, der erste Firmensitz war in der Ehrenstrasse 4. Weitere Geschäftsgebäude entstanden in der Trankgasse 9, Unter Sachsenhausen 10-12 und Oppenheimstrasse 11.
Nach zahlreichen Übernahmen und Fusionen firmiert die ursprüngliche Colonia seit 2001 unter dem Dach der AXA.


Stahl Dittmer, Werkzeuge und Maschinen, Köln

Alte Reklamemarke wirbt 1954 für das 50jährige Firmenjubiläum der Firma Stahl Dittmer, Werkzeuge und Maschinen, auch heute noch zu finden (111jährig!) auf der Venloer Str.25-27 im Belgischen Viertel.
Ursprünglich in Osnabrück von Emil Dittmer gegründete Firma, die im Jubiläumsjahr 1954 ihren Firmensitz nach Köln verlegt hat.


Metallwaren-Fabrik Hans Bayha, Köln

Alte Siegelmarke aus der Zeit 1900-1920 wirbt für die Metallwaren-Fabrik von Hans Bayha in Köln-Ehrenfeld.


Blankschrauben-Fabrik Hoffmann & Kader, Köln

Reklamemarke feiert 1924 das 60jährige Jubiläum der Blankschrauben-Fabrik von Hoffmann & Kader in Köln, Rosenstr.17


Häute-Handlung Johann Bonnenberg, Köln-Ehrenfeld

Köln Schlachthof: Häute-Handlung von Johann Bonnenberg, Liebigstr.120, Köln-Ehrenfeld.

Siegelmarke ca.1910


Deutsch-Atlantische Telegraphengesellschaft, Köln

Alte Siegelmarke wirbt für die Deutsch-Atlantische Telegraphengesellschaft via Emden-Azoren, gegründet 1889 um ein Seekabel für die telegraphische Verbindung zwischen dem deutschen Reich und der USA zu verlegen.
Den Auftrag hierzu erhielten die Land- und Seekabel-Werke in Köln-Nippes, Niehler Str.102-120
Die Auslagerung der Kabelfertigung aus dem Nippeser Gummi-Werk von Franz Clouth führte zur Firmengründung 1898. Die Kölner Firma verlegte dann das erste Fernkabel von Emden nach New York, es ging 1900 in Betrieb und nur vier Jahre später folgte die Verlegung eines weiteren Kabels um die Kapazität zu verdoppeln.

siehe auch:


Schnaps-Brennerei Theo Müller in Köln-Mülheim

Siegelmarke wirbt um 1910 für Theodor Müller in Köln-Mülheim, Dampf-Kornbranntwein-Brennerei, Dampf-Destillerie feinster Liqueure seit 1816, Import ausländischer Weine & Spirituosen.
Gemäss dem Motto "Schabau macht schlau!" gab es um 1900 mehrere Schnaps-Brennereien in Köln.

Update 17.11.2016:

Der Ur-Ur-Ur-Enkel des Gründers hat uns folgendes schriftlich mitgeteilt:

Bei Gründung der Firma lautete die Adresse Mülheim Langgasse (später Regentenstr.)

Ab etwa 1870 firmierte das Unternehmen in der dritten Generation unter Theodor Müller-Tenhoff und zog dann in die Ackerstr.78

Bis 1959 war das Unternehmen fünf Generationen lang in Familienbesitz.

Die hier gezeigte Reklamemarke ist aller Wahrscheinlichkeit nach bereits vor 1900 verausgabt worden.

 


Kölnische Feuer-Versicherungs-Gesellschaft Colonia

1838 wurde die Kölnische Feuer-Versicherungs-Gesellschaft Colonia in Köln gegründet, der erste Firmensitz war in der Ehrenstrasse 4.
Nach zahlreichen Übernahmen und Fusionen firmiert die ursprüngliche Colonia seit 2001 unter dem Dach der AXA.
1973 eröffnete das Colonia Hochhaus, eines der höchsten Wohnhäuser in ganz Europa, deren Bauherr und erster Besitzer die Colonia-Versicherung war.


Deutsche Telefon-Gesellschaft Köln

Deutsche Telefon-Gesellschaft, Volksgartenstr.10 in Köln.
Siegelmarke aus der Zeit 1890-1910


Billard-Fabrik A.Weinreiss, Köln

Werbung für die Billard-Fabrik A.Weinreiss in Köln auf einer Reklamemarke aus der Zeit 1900-1920.
Leider konnte ich auch zu diesem 'Zeitzeugen' keine weiteren Informationen finden. Das einzige was ich bei meiner Recherche habe lernen können war, dass die erste Billard-Fabrik Deutschlands in Köln beheimatet war und zwar am Eigelstein. Dies wird aber im Zusammenhang mit dem Namen Mathias Bour berichtet. 


Getreide-Import und Mühlenprodukte, Köln-Mülheim

Johann Opderbecke Köln-Mülheim, Getreide-Import und Mühlenprodukte.
Zu manchen ehemaligen Kölner Unternehmen lassen sich auch beim besten Willen - auch in Zeiten des Internets - kaum Informationen finden. (oder gar nicht!)


Land- und Seekabel-Werke in Köln-Nippes

alte Siegelmarke wirbt für die Land- und Seekabel-Werke in Köln-Nippes, Niehler Str.102-120
Die Auslagerung der Kabelfertigung aus dem Nippeser Gummi-Werk von Franz Clouth führte zur Firmengründung 1898. Die Kölner Firma verlegte das erste Fernkabel von Emden nach New York.


Kölner Liederkranz e.V. von 1855, Siegelmarke zum Jubelfest

Der Kölner Liederkranz e.V. feiert 1930 eine Woche lang im September sein 75jähriges Bestehen. Die Siegelmarke zur Veranstaltung zeigt den Kölner Dom.

"Wo man singt lass Dich ruhig nieder, böse Menschen kennen keine Lieder!" - Dies bewahrheitet sich kurz nach dem Jubelfest: In einer Chronik der Kreis-ChorVereinigung Köln findet sich der Hinweis, dass es den Sängern gelang, sich vor dem Zugriff der NSDAP und später der Arbeitsfront zu schützen, sie führten die 'schmückenden' Buchstaben NS nicht in ihrem Namen, was dem deutschen Sport, der Turnerschaft und den Schützenvereinen nicht gelang.


Schlacht- und Mastvieh-Ausstellung 1904 in Köln

Zwei alte geprägte Siegelmarken werben für die Schlacht- und Mastvieh-Ausstellung 1904 in Köln am Rhein.


Lachs, Aal, Gänsebrust von C.Waldemann in Köln-Mülheim

Siegelmarke wirbt 1920 für Lachs, Aal, Fischkonserven und Gänsebrust von der Räucherei C.Waldemann in Köln-Mülheim und Köslin. Die Marke mit der (Ziel-)Scheibe ... bekannt für Delikatessen aus Pommern, insbesondere Dosenlachs.


Preussisch-Rheinische-Dampfschifffahrtgesellschaft, Köln

Siegelmarke der Preussisch-Rheinischen-Dampfschifffahrtgesellschaft zu Köln, seit 1826, Vorgängergesellschaft der Köln-Düsseldorfer.
Die ersten Dampfschiffe auf dem Rhein verkürzten die Reisezeit von Rotterdam nach Köln um mehr als einen Monat! Waren es früher noch die Pferde, die über Treidelwege die Schiffe stromaufwärts zogen, waren es ab 1825 die Dampfschiffe, die im Linienverkehr regelmässig für den Lastverkehr sorgten. 1853 wurde die Köln Düsseldorfer gegründet.


Siegelmarke Rheinische Brot-Fabrik Köln-Lindenthal, Köln-Höhenberg, ca.1900

Siegelmarke der Rheinischen Brot-Fabrik GmbH ansässig in Köln-Lindenthal und ab 1903 als Rheinbrot in Köln-Höhenberg, Schulstr. 3-23 (bis 1965), heute Kronen-Brot.